Apfel
Keine Legende: Vitaminreiche Früchte machen Jugendliche fit für den Alltag. Neben Vitamin A, C und D ist aber auch der Nährstoff Eisen wichtig. Foto: Patrick Seeger

Keine Legende: Vitaminreiche Früchte machen Jugendliche fit für den Alltag. Neben Vitamin A, C und D ist aber auch der Nährstoff Eisen wichtig. Foto: Patrick Seeger

dpa

Keine Legende: Vitaminreiche Früchte machen Jugendliche fit für den Alltag. Neben Vitamin A, C und D ist aber auch der Nährstoff Eisen wichtig. Foto: Patrick Seeger

Saragossa (dpa/tmn) - Es stimmt tatsächlich: Vitamine und ausreichend Eisen machen junge Menschen fit. Unterschiedliche Wirkungen zeigen sich zwischen Jungen und Mädchen.

Jugendliche sind körperlich fitter, wenn sie gut mit Vitaminen und Eisen versorgt sind. Das zeigt die sogenannte Helena-Studie. Wissenschaftler der Universität im spanischen Saragossa untersuchten das Blut von 12- bis 17-Jährigen und ließen sie Belastungstests machen. Das Ergebnis: Jungen mit einer ausreichend hohen Blutkonzentration an Eisen, Vitamin A und Vitamin C waren ausdauernder. Waren sie gut mit Eisen, Beta-Karotin, Vitamin A und E versorgt, zeigten sie bei den Tests mehr Muskelkraft. Bei Mädchen wirkten sich vor allem hohe Werte von Beta-Karotin und Vitamin D positiv auf die körperliche Fitness aus. Weitere Studien sollen diese Ergebnisse nun untermauern.

Den Wissenschaftlern zufolge sorgt beispielsweise Eisen dafür, dass mehr Sauerstoff zu den Muskeln transportiert wird. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung brauchen Jugendliche etwa zwischen 10 und 15 Milligramm Eisen pro Tag. Durch Antioxidantien wie Vitamin C kann sich der Körper nach intensivem Training besser erholen. Vitamin D stärkt unter anderem die Skelettmuskeln.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer