Trinken
Viel Trinken ist gesund. Doch wer mehr als zwei Liter Wasser am Tag trinkt, riskiert einen Jodverlust.

Viel Trinken ist gesund. Doch wer mehr als zwei Liter Wasser am Tag trinkt, riskiert einen Jodverlust.

dpa

Viel Trinken ist gesund. Doch wer mehr als zwei Liter Wasser am Tag trinkt, riskiert einen Jodverlust.

Dortmund (dpa/tmn) - Wer am Tag zu viel trinkt, riskiert einen kritischen Jodverlust. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund in einer aktuellen Studie.

Um diese Verluste auszugleichen, sollten Kinder und Erwachsene, die reichlich trinken, auf eine jodreiche Kost achten - zum Beispiel in Form von Seefisch und Milchprodukten. Das sei vor allem deshalb wichtig, weil Deutschland abgesehen von den Küstengebieten Jodmangelregion ist.

Zugleich betonen die Experten, dass eine Flüssigkeitszufuhr von zwei Litern am Tag für die Gesundheit äußerst wichtig ist. Sie entlaste die Niere und erleichtere die Ausscheidung von nicht mehr benötigten Stoffwechselprodukten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer