Trüffel
Damit Trüffel frisch bleiben, bewahrt man sie am besten in Küchenpapier auf und wechselt dieses alle 24 Stunden. Foto: Thomas Frey/dpa

Damit Trüffel frisch bleiben, bewahrt man sie am besten in Küchenpapier auf und wechselt dieses alle 24 Stunden. Foto: Thomas Frey/dpa

dpa

Damit Trüffel frisch bleiben, bewahrt man sie am besten in Küchenpapier auf und wechselt dieses alle 24 Stunden. Foto: Thomas Frey/dpa

Hamburg (dpa/tmn) - Trüffel können leicht verderben. Zum Aufbewahren schlägt man sie am besten mehrfach in Küchenpapier ein, legt sie in einen geschlossenen Glasbehälter und diesen ins Gemüsefach.

Alle 24 Stunden muss das Papier gewechselt werden, sonst beginnt die Knolle zu schimmeln, heißt es in der Zeitschrift «Salon» (Ausgabe Nr. 13/2017). Weiße Trüffel isst man am besten roh. Ihr Geschmack ist so sanft, dass er beim Kochen verfliegen würde. Schwarze Trüffel haben dagegen ein stärkeres Aroma, das sich beim Erhitzen sogar intensiviert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer