Rheumatische Händen fehlt oft die Kraft
Rheuma in den Händen macht sie unbeweglich. Mit kleinen Hilfen können Erkrankte jedoch die ein oder andere Alltagsklippe umschiffen. Foto: Deutsche Rheuma-Liga

Rheuma in den Händen macht sie unbeweglich. Mit kleinen Hilfen können Erkrankte jedoch die ein oder andere Alltagsklippe umschiffen. Foto: Deutsche Rheuma-Liga

dpa

Rheuma in den Händen macht sie unbeweglich. Mit kleinen Hilfen können Erkrankte jedoch die ein oder andere Alltagsklippe umschiffen. Foto: Deutsche Rheuma-Liga

Bonn (dpa/tmn) - Wer unter Rheuma in den Händen leidet, hat oft Schwierigkeiten kleinere Dinge fest anzupacken. Mit kleinen Tricks können Betroffene wieder mehr Eigenständigkeit erlangen.

Menschen mit Rheuma in den Händen erleichtern Schlüsselringe an Reißverschlüssen das Auf- und Zuziehen. Sie können den Verschluss damit besser greifen. Auch andere Hilfsmittel entlasten die Fingergelenke, erläutert die Deutsche Rheuma-Liga. Eine Nussknackerzange etwa lässt sich zum Öffner für Drehverschlüsse an Flaschen umfunktionieren. Schwierigkeiten beim Greifen von Stiften, Zahnbürsten und Essbesteck können Betroffene vorbeugen, indem sie Gummistücke vom Garten- oder Isolierschlauch an den Griffen befestigen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer