Milch als Einschlafhilfe
Milchprodukte helfen beim Einschlafen - wenn sie zusammen mit Honig oder Schokolade konsumiert werden. Foto: Martin Gerten

Milchprodukte helfen beim Einschlafen - wenn sie zusammen mit Honig oder Schokolade konsumiert werden. Foto: Martin Gerten

dpa

Milchprodukte helfen beim Einschlafen - wenn sie zusammen mit Honig oder Schokolade konsumiert werden. Foto: Martin Gerten

München (dpa) - Will der Schlaf sich auch nach Stunden im Bett nicht einstellen, kann warme Milch mit Honig helfen. So weit, so bekannt. Denselben Effekt hat aber auch noch ein anderes Lebensmittel.

Bei Einschlafproblemen kann ein Becher Magerjoghurt und im Anschluss ein Stück Schokolade beruhigend wirken. Allerdings sollte man spätestens 15 Minuten nach dem Verzehr auch wirklich zu Bett gehen, empfiehlt die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) in München. Sonst verpuffe die Wirkung wieder. Joghurt und Schokolade haben einen gleichen Effekt wie ein Becher warmer Milch mit Honig.

Grund für die entspannende Wirkung ist der in der Milch enthaltene Eiweißbaustein Trytophan. Er ist Grundstoff für die Serotoninherstellung im Körper. Je höher der Serotoninspiegel ist, desto ruhiger werde der Mensch und umso leichter falle ihm das Einschlafen, erläutert die LVBM.

Da sich in der Milch aber auch andere Eiweißbausteine befinden, die anregend wirken, sei Zucker wichtig, der sowohl im Honig wie in der Schokolade steckt: Er führe dazu, dass sich die meisten Eiweiße in die Muskeln einlagern. Das Trytophan dagegen gelange über das Blut ins Gehirn, wo es in das Glückshormon Serotonin umgewandelt wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer