München (dpa) - Bevor Berlin nach der Wende wieder so groß rauskam, waren Hamburg und München für viele die geschmacklich führenden Metropolen Deutschlands. Eine alte Rivalität, die das Magazin «Der Feinschmecker» ein bisschen befeuert.

«Der Feinschmecker» hat einen kulinarischen Vergleich zwischen der hanseatischen Stadt und der bayerischen Landeshauptstadt gezogen. Ergebnis: In beiden Städten kann man hervorragend essen - doch München hat bei den luxuriösen Gastronomieadressen laut Magazin etwa mit dem «Tantris» leicht die Nase vorn. In einem Fazit über München heißt es aber: «Stille Genießer haben es hier schwer, gelegentlich geht einem das Gegockel auf den Geist, dafür ist die Stadt in Sachen Unterhaltungswert schwer zu schlagen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer