Knusprige Lachs-Meerrettich-Schnittchen
Lachs und Meerrettich bilden eine harmonische Verbindung.

Lachs und Meerrettich bilden eine harmonische Verbindung.

Wolfgang Schardt/dpa

Lachs und Meerrettich bilden eine harmonische Verbindung.

Kategorie: Vorspeise

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Meerrettichcreme:

1 Stück frischer Meerrettich à ca. 80 g

1 EL frischer Zitronensaft ·

125 g Crème fraîche

Salz

Pfeffer

1 Prise Zucker

8 Scheiben Finn Crisp (dünnes Vollkorn-Knäckebrot)

8 – 12 dünne Scheiben geräucherter Lachs

50 g Forellen- oder Saiblingskaviar

2 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

Für die Meerrettichcreme Meerrettich mit einem Sparschäler schälen und mit einer feinen Reibe reiben. Den geriebenen Meerrettich sofort mit Zitronensaft mischen. Crème fraîche mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker würzen, in einer Schüssel mit einem Schneebesen steif schlagen und den geriebenen Meerrettich unterheben.

Finn-Crisp-Scheiben halbieren und dünn mit der Meerrettichcreme bestreichen. Lachsscheiben in Streifen schneiden, die den Finn-Crisp-Scheiben entsprechen. Die Brote mit Lachs belegen, Forellenkaviar und Schnittlauch darüber streuen und möglichst bald servieren.

Literatur:

Rach, Christian: Rach kocht. Morgens, mittags, abends - lustvoll und gesund, Edel-Verlag, Hamburg 2010, ISBN-13 978-3-941378-88-9, 24,95 Euro

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer