Günthersleben/Berlin (dpa) - Wegen des Verdachts auf Salmonellen ruft die Ilmenauer Wurstwaren GmbH vorsorglich eines ihrer Rohwurstprodukte zurück. Dabei handele es sich um «Thüringer Bauernknackwurst mit Kümmel».

Sie sei in Norma-Märkten in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft worden, teilte das Unternehmen mit. Die fragliche Wurst zu 225 Gramm trage im Ring das Mindesthaltbarkeitsdatum 25.11.10 sowie die Los-Nr. 0414001220.

Laut der Stichprobenkontrolle, die bei der regelmäßigen internen und externen Qualitätsprüfung stattfindet, hätten die Produkte die Produktion einwandfrei verlassen. «Trotz größtmöglicher qualitätssichernder Maßnahmen wurde jetzt ­ in einem einzigen Fall ­ das Auftreten von Salmonellen nachgewiesen», heißt es in der Mitteilung. Verbraucher, die die von der Rückrufaktion betroffene Wurst gekauft haben, werden gebeten, dieses bei Norma zurückzugeben. Der Kaufpreis werde erstattet.

Service:

Verbraucher können sich bei Fragen von montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr bei der Engel & Zimmermann AG Unternehmensberatung für Kommunikation melden. Ansprechpartner ist Manuel Schön, Telefon +49 89 893563515; Mail: office@engel-zimmermann.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer