Nürnberg (dpa/tmn) - Mehr als jede zweite Frau in Deutschland greift regelmäßig zu pflanzlichen Arzneimitteln, um Beschwerden zu lindern. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung in Nürnberg hervor.

53 Prozent der befragten Frauen äußerten sich entsprechend in der Umfrage. Vor allem im Alter ab 60 Jahren verwenden Frauen demnach häufig Tinkturen, Salben und Kapseln, die auf natürlichen Wirkstoffen basieren: Hier betrug der Anteil mit 62,8 Prozent fast zwei Drittel.

Männer sind in dieser Hinsicht zurückhaltender: Nur drei von zehn (29,9 Prozent) nutzen gelegentlich pflanzliche Arzneien. Und jeder Fünfte (21,1 Prozent) wusste noch nicht einmal, ob seine Mittel auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren. Für die Zeitschrift «Apotheken Umschau» wurden insgesamt 1994 Menschen ab 14 Jahren befragt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer