Niedergeschlagene Frau
Wer an Depressionen leidet, kann sich kaum konzentrieren. Die Leistungsfähigkeit ist solchen Phasen sehr gering. Foto: Jens Kalaene

Wer an Depressionen leidet, kann sich kaum konzentrieren. Die Leistungsfähigkeit ist solchen Phasen sehr gering. Foto: Jens Kalaene

dpa

Wer an Depressionen leidet, kann sich kaum konzentrieren. Die Leistungsfähigkeit ist solchen Phasen sehr gering. Foto: Jens Kalaene

Krefeld (dpa/tmn) - Während einer depressiven Episode haben Betroffene häufig Probleme sich zu konzentrieren. Die Krankheit schlägt nämlich nicht nur auf die Stimmung, sie beeinflusst auch die Denkleistung.

Vielen - auch Betroffenen - ist dieser Nebeneffekt nicht bekannt, erklärt der Berufsverband Deutscher Psychiater (BVDN). In einer depressiven Phase falle es manchen Patienten schwer, Dinge zu planen, den Überblick zu behalten und im Job leistungsfähig zu sein. Betroffene sollten solche Symptome bei ihrem Arzt offen ansprechen - und sich unbedingt helfen lassen, raten die Psychotherapeuten. Schon nach wenigen Therapiesitzungen verspürten viele Patienten eine Verbesserung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer