Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Planen Sparer in Kürze eine Festgeldanlage, sollten sie die Zinsentwicklung gut beobachten. In den kommenden Monaten sei mit steigenden Zinssätzen zu rechnen, erklärt Max Herbst von der Finanzberatung FMH in Frankfurt.

Daher könne es sinnvoll sein, sich noch ein wenig zu gedulden. «Sonst ärgert man sich, wenn in ein paar Wochen die Zinsen steigen.» Derzeit liegen die durchschnittlichen Zinssätze bei einer Festgeldanlage über zwölf Monate laut FMH bei 1,42 Prozent (Stand der Daten: 7. Dezember). Für Festgeldanlagen mit einer Laufzeit von sechs Monaten gibt es 1,03 Prozent, bei einer Laufzeit drei Monaten 0,89 Prozent.

Alternativ könnten Sparer auf Tagesgeld setzen, rät Herbst. Hier würden derzeit für 5000 Euro durchschnittlich 1,12 Prozent Zinsen gezahlt, bei Anlagen von 50 000 Euro 1,08 Prozent. Sollten die Zinsen dann tatsächlich steigen, könnten Sparer auch kurzfristig von Tagesgeld auf Festgeld umsteigen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer