Sparstrumpf
«Kleinvieh macht auch Mist»: Über einen längeren Zeitraum lässt sich dank Zinseszinseffekt auch mit wenig Geld ein bisschen was ansparen.

«Kleinvieh macht auch Mist»: Über einen längeren Zeitraum lässt sich dank Zinseszinseffekt auch mit wenig Geld ein bisschen was ansparen.

dpa-infocom

«Kleinvieh macht auch Mist»: Über einen längeren Zeitraum lässt sich dank Zinseszinseffekt auch mit wenig Geld ein bisschen was ansparen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Zum Sparen habe ich nicht genug Geld oder keine Zeit mir die richtigen Angebote rauszusuchen: Diese Ausreden kennen viele. Doch wer seine Rücklagen schrittweise plant, erreicht auch mit wenig viel.

Anleger gehen bei ihrer Finanzplanung am besten schrittweise vor. In einem ersten Schritt sollte die persönliche Renteninformation herausgesucht werden, empfiehlt die Aktion «Finanzwissen für Alle» der Fondsgesellschaften. Dann könnten die eigenen Ziele für das Ansparen einer Zusatzrente definiert und geklärt werden, wie viel Geld monatlich zum Sparen zur Verfügung stehe.

Der Gedanke «Ich habe nur wenig zum Sparen übrig» sollte als Ausrede nicht zählen. Denn auch mit kleinen Sparraten könne im Laufe der Zeit aufgrund des Zinseszinseffektes viel erreicht werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer