Berlin (dpa/tmn) - Der Abschluss einer Pflegetagegeldversicherung ist nach Einschätzung der Stiftung Warentest auch für jüngere Menschen sinnvoll. Pflegebedürftige müssten in Zukunft viel selbst zahlen, Vorsorge sei daher wichtig.

Je früher der Vertrag abgeschlossen wird, desto geringer seien auch die Beiträge, erklärt die Stiftung in Berlin in der Zeitschrift «Finanztest». Die Tester haben 30 Pflegetagegeldpolicen für vier Modellfälle unter die Lupe genommen. Das Ergebnis des Tests (kostenpflichtig): «Gute» Angebote gibt es bereits für Beiträge zwischen 40 und 70 Euro im Monat. Abschließen sollten Verbraucher eine solche Police aber nur, wenn sie sicher sind, die Beiträge dauerhaft zahlen zu können, raten die Experten. «Wer die Versicherung nicht mehr bezahlt, verliert den Schutz und hat alle bis dahin gezahlten Beiträge umsonst aufgebracht.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer