Aktien richtig einschätzen
Ob eine Aktie günstig ist, kann man nicht nur am Kurs allein erkennen. Bei der Bewertung hält man sich besser an den KGV-Wert. Foto: Franziska Koark

Ob eine Aktie günstig ist, kann man nicht nur am Kurs allein erkennen. Bei der Bewertung hält man sich besser an den KGV-Wert. Foto: Franziska Koark

dpa

Ob eine Aktie günstig ist, kann man nicht nur am Kurs allein erkennen. Bei der Bewertung hält man sich besser an den KGV-Wert. Foto: Franziska Koark

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Woran erkennt man, wie lukrativ eine Aktie ist? Am besten orientiert man sich am KGV, dem sogenannten Kurs-Gewinn-Verhältnis, raten Experten den Anlegern.

Bei der Bewertung einer einzelnen Aktie ist das sogenannte Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ein wichtiger Maßstab. Mit dem KGV drücken Experten das Verhältnis zwischen dem aktuellen Aktienkurs und dem prognostizierten Jahresgewinn pro Aktie aus. Das erklärt die Aktion «Finanzwissen für alle» der Fondsgesellschaften.

Eine Faustregel besagt: Je niedriger das KGV, desto günstiger ist die Aktie. Liegt der Kurswert einer Aktie zum Beispiel bei 190 Euro und das Unternehmen erwirtschaftet 10 Euro Gewinn pro Aktie, beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis 19. Das KGV der meisten Aktien liegt gegenwärtig zwischen 10 und 20.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer