Zahlen mit Karte
Betrug mit Zahlungskarten ist verbreitet. Verbraucher können sich schützen. Foto: Sebastian Gollnow

Betrug mit Zahlungskarten ist verbreitet. Verbraucher können sich schützen. Foto: Sebastian Gollnow

dpa

Betrug mit Zahlungskarten ist verbreitet. Verbraucher können sich schützen. Foto: Sebastian Gollnow

Frankfurt (dpa/tmn) - Verbraucher sollten ihre Zahlungskarten beim Bezahlen nicht aus den Augen lassen. Gibt es beispielsweise im Restaurant kein mobiles Kartenlesegerät, sollten sie den Kellner mit ihrer Karte zum Bezahlvorgang begleiten, rät die Initiative Euro Kartensysteme.

Betrüger haben so kaum Gelegenheit, die Daten illegal zu kopieren oder die Karte gegen eine Fälschung einzutauschen.

Bevor sie den Rechnungsbeleg unterschreiben oder am Händlerterminal mit der Geheimzahl bestätigen, schauen Kunden besser noch einmal auf den Betrag. Sie sollten auch sicherstellen, dass sie ihre eigene Karte zurückbekommen, indem sie den Namen auf der Karte prüfen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer