Köln (dpa) - Beim Einkauf im Internet geben die deutschen Verbraucher das meiste Geld für Elektronikartikel aus. Das geht aus einer Studie des Kölner Handelsforschungsinstitutes EHI und des Hamburger Statistikunternehmens Statista hervor.

Demnach entfielen bei den 1000 größten Online-Shops in Deutschland im Jahr 2009 gut 2,1 Milliarden Euro Umsatz auf Computer, Unterhaltungselektronik, Handys und Zubehör. Das entspreche knapp 11 Prozent des analysierten Gesamtumsatzes. An zweiter Stelle der Produktsegmente stehen Bekleidung, Textilien und Schuhe mit knapp 2 Milliarden Euro Umsatz und einem Anteil von fast 10 Prozent.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer