Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Verbraucher sollten die Zinssätze für Ratenkredite genau vergleichen. Einige Banken hätten ihre Zinssätze entgegen dem allgemeinen Trend gesenkt, erklärt Max Herbst von der unabhängigen Finanzberatung FMH in Frankfurt.

Die Institute wollten damit vermutlich das vorweihnachtliche Geschäft ankurbeln. Bei den Standardkrediten, die ohne Bonitätsprüfung vergeben werden, seien die Sätze um 0,15 bis 0,40 Prozentpunkte gesunken, erklärt Herbst (Stand der Daten: 14. Dezember 2010). Das gelte unabhängig von der Laufzeit des Kredits.

Nach FMH-Angaben müssen derzeit für einen Ratenkredit mit einer Laufzeit von 36 Monaten durchschnittlich 7,28 Prozent Zinsen gezahlt werden. Bei einer Laufzeit von 48 Monaten liegt der durchschnittliche Zinssatz bei 7,31 Prozent, bei 60 Monaten bei 7,81 Prozent.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer