Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Sparer sollten ihre Ziele klar definieren, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Dann sei es einfacher, eine passende Geldanlage zu finden. Das rät die Aktion «Finanzwissen für alle» der Fondsgesellschaften.

Vor einem Gespräch bei einer Bank oder einem Berater, sei es ratsam, für sich einige wichtige Frage zu beantworten, erklärt die Aktion «Finanzwissen für alle» der Fondsgesellschaften. Dann sei es einfacher, eine passende Geldanlage zu finden.

Wichtig sei es zunächst zu entscheiden, wie viel Geld angelegt werden soll. Soll der Betrag einmal oder in Raten investiert werden? Wie lange kann angelegt werden: 5, 10 oder 20 Jahre? Auch die Risikobereitschaft spiele eine Rolle: Darf der Wert der Anlage schwanken oder soll ein gleichmäßiger Wertzuwachs erzielt werden? Diese Fragen sollten noch einmal mit dem Berater besprochen werden.

Verbraucher sollten sich im Beratungsgespräch genau über die angebotenen Produkte informieren lassen: Wo wird das Geld angelegt? Welche Risiken sind damit verbunden? Wie hat sich das Produkt in der Vergangenheit entwickelt? Außerdem sollte der Berater auch über die Kosten Auskunft geben. Schließlich sei es ratsam, nicht gleich das erste Angebot zu unterschreiben, sondern sich Alternativen aufzeigen zu lassen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer