Die Piste hinab sausen, ganz ohne zu frieren: Das können Kinder zum Beispiel auf dieser Webseite.
Die Piste hinab sausen, ganz ohne zu frieren: Das können Kinder zum Beispiel auf dieser Webseite.

Die Piste hinab sausen, ganz ohne zu frieren: Das können Kinder zum Beispiel auf dieser Webseite.

«kidstation.de»/dpa

Die Piste hinab sausen, ganz ohne zu frieren: Das können Kinder zum Beispiel auf dieser Webseite.

Mainz (dpa/tmn) - Alles über Halfpipes und Freestyle-Tricks mit dem Snowboard erfahren Kinder auf der Seite «kindernetz.de». Dort gibt ein Profisnowboarder außerdem Tipps zum Kauf des richtigen Bretts.

Ob Alpen Rodler, Mini-Bob oder Snowsprinter: Auf «jolinchen.de» kann man in einem Test nachlesen, welche Schlittenarten besonders gut geeignet sind. Beide Angebote gehören zu einer Liste von Webseiten, die jetzt Klick-Tipps.net zusammengestellt hat. Den Dienst für empfehlenswerte Kinderseiten trägt unter anderem Jugendschutz.net in Mainz.

Wer sich nur virtuell die Piste hinunter wagen möchte, ist bei dem Spiel auf der Seite «kidstation.de» richtig: Auf dem Weg den Berg hinab muss jeder Spieler so viele Geschenke und Zuckerstangen wie möglich einsammeln. Zweige und Schneebälle drohen den Schlitten aber zum Umkippen zu bringen, so dass geschicktes Ausweichen erforderlich ist.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer