Neben einem rutschfesten Untergrund, kann Älteren auch ein Haltegriff das Baden erleichtern. Foto: Kai Remmers
Neben einem rutschfesten Untergrund, kann Älteren auch ein Haltegriff das Baden erleichtern. Foto: Kai Remmers

Neben einem rutschfesten Untergrund, kann Älteren auch ein Haltegriff das Baden erleichtern. Foto: Kai Remmers

dpa

Neben einem rutschfesten Untergrund, kann Älteren auch ein Haltegriff das Baden erleichtern. Foto: Kai Remmers

Hamburg (dpa/tmn) - Der Gang ins Bad ist für Ältere oft mit Gefahren verbunden. Vor allem ein glatter Boden sorgt für ein größeres Unfallrisiko. Auf kleinen Fliesen in Bad und Dusche rutschen Ältere jedoch nicht so schnell aus. Das liegt am höheren Fugenanteil.

Auch rutschhemmende Fliesen sind eine Option. Sie sind im Baumarkt oft extra gekennzeichnet und besitzen eine raue Oberfläche. Darauf weist die Aktion Das Sichere Haus (DSH) hin. Ganz vermeiden lasse sich die Sturzgefahr auf Fliesen aber nicht.

Zusätzliche Sicherheit bietet Senioren ein ebenerdig gefliester Duschplatz. Ist das nicht möglich, sollte der Einstiegsrand maximal zwei Zentimeter hoch sein. Die Armaturen sollten so angebracht sein, dass sie auch im Sitzen gut zu erreichen sind. Bequem ist auch ein Klappsitz mit Haltestangen und -griffen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer