Bonn (dpa/tmn) - Frauen mit Kinderwunsch müssen genügend Folsäure zu sich nehmen. Denn schon in den ersten Wochen der Schwangerschaft erhöht sich der Bedarf an dem Vitamin um 50 Prozent.

Frauen mit Kinderwunsch sollten viel Gemüse und Vollkornprodukte essen, da beides gute Quellen für Folsäure sind. Zusätzlich zur Ernährung sollten Frauen täglich 400 Mikrogramm Folsäure in Tablettenform zu sich nehmen, rät Prof. Michael Krawinkel vom Netzwerk Gesund ins Leben. Das Netzwerk wird vom Bundesernährungsministerium gefördert.

Die Folsäure sollte mindestens bis zum Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels genommen werden. Durch die frühzeitige Einnahme werden die Vorräte aufgefüllt und das Risiko für Fehlbildungen des Nervensystems, wie offener Rücken, Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten und andere angeborene Fehlbildungen gesenkt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer