Wer mit dem Erbe sichergehen will, sollte zusammen mit seinem Partner ein Testament aufsetzen. Foto: Hans Wiedl
Wer mit dem Erbe sichergehen will, sollte zusammen mit seinem Partner ein Testament aufsetzen. Foto: Hans Wiedl

Wer mit dem Erbe sichergehen will, sollte zusammen mit seinem Partner ein Testament aufsetzen. Foto: Hans Wiedl

dpa

Wer mit dem Erbe sichergehen will, sollte zusammen mit seinem Partner ein Testament aufsetzen. Foto: Hans Wiedl

München (dpa/tmn) - Mit einem sogenannten Berliner Testament können kinderlose Paare sich gegenseitig als Alleinerben bestimmten. Denn im Todesfall erbt der Ehepartner nicht zwangsläufig allein.

Für Paare ohne Kinder kann sich ein Testament lohnen. Denn nicht immer ist der Ehepartner automatisch der Alleinerbe. Darauf weist das Deutsche Forum für Erbrecht in München hin. Lebt das Paar in einer Zugewinngemeinschaft, erbt der Ehepartner neben Verwandten des Erblassers nur drei Viertel. Bei Gütertrennung erbt der verwitwete Partner die Hälfte.

Mit einem sogenannten Berliner Testament können sich Paare absichern. Darin setzen sie sich gegenseitig zu Alleinerben ein. Vorsorglich kann darin auch verfügt werden, dass die noch ungeborenen gemeinsamen Kinder Schlusserben werden. Ein solches Testament sollte dann alle paar Jahre regelmäßig geprüft werden, ob es noch dem tatsächlichen Willen und der Lebenssituation der Partner entspricht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer