Eltern benötigen nur alte Kleidungsstücke, Pappe oder Strumpfhosen.

Kinder lieben es, sich zu verkleiden.
Kinder lieben es, sich zu verkleiden.

Kinder lieben es, sich zu verkleiden.

dpa

Kinder lieben es, sich zu verkleiden.

Hannover. Für Kinder gehört Karneval zu den schönsten Zeiten im Jahr. Es gibt tolle Umzüge und man darf sich nach Herzenslust verkleiden. Eltern bereitet Karneval aber Kopfzerbrechen: Gekaufte Kostüme sind oft teuer. Und was Selbermachen angeht, zweifeln viele an ihrem Talent. Dabei braucht es nur ein wenig Geduld und Kreativität, um tolle Kostüme zu zaubern, sagt Claudia Grete, Inhaberin von "Findus Kinderkostüme" in Hannover.

Grete empfiehlt Eltern, aus Alt Neu zu machen: "Grundlagen für Kostüme findet man in Second-Hand-Läden oder im eigenen Kleiderschrank."

Aus Omas schwarzem Glitzerpulli macht Grete ein Hexenkostüm: "Ich kürze die Ärmel, mache den Ausschnitt enger und nähe einen kleinen Rock aus schwarzem Tüll dazu." Für die magische Optik kann man ein paar Plastikspinnen auf den Pulli kleben oder mit einem Stoffmalstift Spinnenweben oder Sterne aufzeichnen.

"Grundkostüme gibt es günstig bei jedem Kleidungsdiscounter", sagt Claudia Nitzsche, freiberufliche Kostümschneiderin auf Mallorca. Eine braune Strumpfhose mit gleichfarbigem Body biete die Vorlage für ein Tierkostüm. "Flügel simulieren Bänder oder Streifen, die an die Unterseite der Arme geklebt werden." Stoffreste gibt es häufig für wenig Geld in Handarbeitsgeschäften.

Aus einem rechteckigen Stück Stoff wird ein Umhang

Ob Hase oder Maus: "Für Ohren stabile Pappe in die gewünschte Form schneiden, braun anmalen oder mit Watte bekleben", rät Sandra Florean, Kostümschneiderin aus Schwentinental bei Kiel. Für einen Schwanz wird ein Strumpfhosenbein abgeschnitten und mit Füllwatte gestopft. Wer Flügel für einen Schmetterling oder eine kleine Waldfee basteln will, biegt Blumendraht in Form und zieht jeweils ein Bein einer Nylonstrumpfhose in der gewünschten Farbe darüber. "Die Flügel kann man dann mit Pailletten oder bunten Stoffflicken bekleben."

Aus einem rechteckigen oder halbrunden Stück Stoff wird ruckzuck ein Umhang. "Einfach die Oberkante säumen und eine Kordel durchziehen", erklärt Grete. Rote Punkte verwandeln ihn dann in ein Maikäferkostüm, glitzernde Sterne in einen Zaubererumhang. Auch Röcke lassen sich leicht herstellen. "Für einen Tüllrock ein passendes Loch in ein rundes Stück Stoff schneiden und den Rock mit einem bunten Band an der Taille des Kindes befestigen", erklärt Nitzsche.

"Um Kostüme zu verfeinern, gibt es 1001 Möglichkeit", sagt Florean. Mit Stoffmalstiften lassen sich Beschriftungen wie "Polizei" oder "Feuerwehr" und Motive wie Herzen, Sterne oder Wappen aufzeichnen. Mit der Heißklebepistole befestigt, peppen Pailletten oder andere Dekosteine Kostüme auf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer