Bonn (dpa/tmn) - Gerade bei Säuglingen und Kleinkindern sollten in der kalten Jahreszeit dicke Jacken und Kleidungsstücke während der Autofahrt ausgezogen werden. Denn wenn die Jacken an bleiben, können die Sicherheitsgurte keinen ausreichenden Schutz mehr bieten.

Die Gurte könnten dann über der Kleidung nicht stramm genug angezogen werden. Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn hin. Im Falle eines Aufpralls rutschen die Gurte über die Winterkleidung hinweg und das Kind ist den Bremskräften und dem Aufprall schutzlos ausgeliefert. Solange es im Winter im Auto noch kalt ist, kann das Kind mit einer Decke oder der Jacke über dem Gurt zugedeckt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer