Berlin (dpa/tmn) - Für viele Frauen sind Finanzfragen immer noch ein leidiges Thema. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa in Berlin beschäftigen sich nur 44 Prozent der Frauen gerne mit Geldanlagen.

Bei den befragten Männern lag dieser Anteil bei 61 Prozent. Etwa 27 Prozent der befragten Frauen überlassen finanzielle Entscheidungen zudem lieber anderen oder warten einfach ab. Von den Männern machen das 20 Prozent.

Für die Umfrage im Auftrag der Comdirekt Bank wurden 1010 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die Erhebung fand zwischen dem 20. April und dem 4. Mai 2011 statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer