Müsli
Besonders süße oder schokoladenhaltige Müslis sind bei Kindern beliebt. Doch meist enthalten diese sehr viel Zucker und sind deswegen ungesund. Foto: Armin Weigel/dpa

Besonders süße oder schokoladenhaltige Müslis sind bei Kindern beliebt. Doch meist enthalten diese sehr viel Zucker und sind deswegen ungesund. Foto: Armin Weigel/dpa

dpa

Besonders süße oder schokoladenhaltige Müslis sind bei Kindern beliebt. Doch meist enthalten diese sehr viel Zucker und sind deswegen ungesund. Foto: Armin Weigel/dpa

Düsseldorf (dpa/tmn) - Kinder brauchen keine speziellen Lebensmittel: Trotzdem üben bunte Verpackungen oder mit Actionfiguren beklebte Riegel eine große Anziehungskraft auf sie aus. Oft enthalten diese Nahrungsmittel viel Fett und Zucker.

Eltern können ihnen durch ein paar einfache Tricks einen gesünderen Kick geben, erläutert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen:

- Fertigmüsli: mit Haferflocken mischen, um es zu strecken

- Fruchtjoghurt: mit Naturjoghurt mischen oder Naturjoghurt mit frischem Obst oder Obstmus verfeinern

- Limonaden oder Säfte: mit Mineralwasser mischen

- Fertigpizza, Fertigsuppen: mit frischem Gemüse ergänzen

- Pausen- und Müsliriegel: aus der Packung nehmen und halbieren.

- Ketchup: mit Tomatenmark oder passierten Tomaten mischen

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer