Berlin (dpa/tmn) - Jeder dritte ältere Schüler in Deutschland (30 Prozent) weiß noch nicht, was er nach dem Abschluss genau machen will. Das geht aus dem Schülerbarometer des Marktforschungsunternehmen Trendence hervor.

Der Anteil ohne klaren Berufswunsch ist demnach leicht gestiegen: 2016 lag er noch bei 27 Prozent. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) geht zudem davon aus, dass die Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz nicht leicht wird. 71 Prozent haben aber trotzdem eine grundsätzlich positive Vorstellung von ihrer beruflichen Zukunft.

Für das Schülerbarometer wurden von Januar bis Juni 20 783 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 13 befragt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer