Berlin (dpa/tmn) - Teamarbeit funktioniert besser, wenn nicht alle in der Gruppe gleich alt sind. Das glaubt jeder zweite Arbeitnehmer (60 Prozent), wie eine repräsentative Telefonumfrage der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) ergeben hat.

Jeder Zweite findet der iga-Umfrage zufolge altersgemischte Teams besser. 41 Prozent halten außerdem das Klima in der Gruppe für besser, wenn nicht nur Gleichaltrige zusammenarbeiten. Allerdings haben Jüngere auch Vorurteile gegen ältere Beschäftigte im Betrieb. Immerhin 16 Prozent der Befragten haben der Aussage zugestimmt, dass ältere Kollegen weniger flexibel sind.

Aus der Studie geht auch hervor, dass Teamarbeit heute im Arbeitsleben vieler Beschäftigter eine Rolle spielt. Über 70 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie regelmäßig im Team arbeiten. Insgesamt wurden 2000 Beschäftigte interviewt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer