Hörsaal
An vielen Hochschulen herrscht derzeit ein Chaos bei der Einschreibung - jedes Jahr bleiben deswegen Tausende Studienplätze mit Numerus clausus (NC) leer. (Foto: Patrick Pleul)

An vielen Hochschulen herrscht derzeit ein Chaos bei der Einschreibung - jedes Jahr bleiben deswegen Tausende Studienplätze mit Numerus clausus (NC) leer. (Foto: Patrick Pleul)

dpa

An vielen Hochschulen herrscht derzeit ein Chaos bei der Einschreibung - jedes Jahr bleiben deswegen Tausende Studienplätze mit Numerus clausus (NC) leer. (Foto: Patrick Pleul)

Berlin (dpa/tmn) - Ab Mitte Mai soll es im Internet eine Liste der Studienfächer geben, die über das neue bundesweite Online-Zulassungssystem vergeben werden. Ob ihr Wunschstudiengang dabei ist, können angehende Studenten dann auf hochschulstart.de in Erfahrung bringen.

Die Stiftung für Hochschulzulassung - Nachfolger der ehemaligen Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) - betreibt die Seite. Auch auf den Webseiten der Hochschulen, die an dem neuen Verfahren teilnehmen, soll es Hinweise geben, sagt Bernhard Scheer von der Stiftung für Hochschulzulassung.

Künftig sollen alle Studienplätze mit einem örtlichen Numerus Clausus über ein bundesweites Online-Zulassungssystem vergeben werden. Zu den Fächern mit einem örtlichen Numerus clausus zählen etwa Architektur, Psychologie oder Betriebswirtschaftslehre. Das neue Verfahren soll das momentane Einschreibchaos an den Hochschulen verhindern. Wegen Mehrfachbewerbungen und Doppelzulassungen bleiben jedes Jahr schätzungsweise rund 20 000 Numerus-clausus-Studienplätze vorerst leer.

Ursprünglich sollte das neue Online-Zulassungsverfahren viel früher eingeführt werden. Wegen technischer Probleme musste der Start der Online-Plattform jedoch mehrmals verschoben werden. Jetzt soll der Betrieb im Wintersemester 2012/2013 starten. Allerdings werden zunächst nur wenige Studienfächer über das neue System vergeben. Denn statt der angestrebten 300 Hochschulen wollen zunächst nur 40 Hochschulen bei dem neuen Zulassungsverfahren im Wintersemester 2012/2013 mitmachen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer