Wiesbaden (dpa/tmn) - Die Zahl der Professoren an deutschen Universitäten hat sich leicht erhöht. Das teilte das Statistische Bundesamt mit und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der Zeitschrift «Forschung & Lehre».

Im Jahr 2009 lehrten 24 356 Professoren an Unis und ihnen gleichgestellten Hochschulen, das waren 438 mehr als 2008. Zahlen für 2010 sind noch nicht veröffentlicht. Auf längere Sicht stagniert die Zahl der Uni-Professoren allerdings. So lag sie bereits im Jahr 1999 mit 24 205 auf einem ähnlichen Niveau wie zehn Jahre später. Zugleich gab es im Jahr 2009 insgesamt 51 124 Studenten mehr als 2008. Das Betreuungsverhältnis hat sich somit weiter verschlechtert: 2009 musste sich ein Professor an den erfassten Hochschulen im Schnitt um 59 Studenten kümmern. Damit kam ein 1 Student mehr auf einen Professor als im Jahr 2008.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer