Das geht auch im Stehen
Das geht auch im Stehen: Telefonieren im Büro. Foto: Fredrik von Erichsen

Das geht auch im Stehen: Telefonieren im Büro. Foto: Fredrik von Erichsen

dpa

Das geht auch im Stehen: Telefonieren im Büro. Foto: Fredrik von Erichsen

München (dpa/tmn) - Wer im Job viel sitzt, muss umso mehr für Ausgleich sorgen, zum Beispiel abends beim Sport. Aber auch im Büroalltag ist erstaunlich viel Bewegung möglich - man sollte nur immer dran denken.

Büroarbeiter sitzen oft den ganzen Tag. Um negative Folgen für die Gesundheit zu vermeiden, sollte soviel Bewegung wie möglich in den Alltag integriert werden. Abends eine halbe Stunde zu joggen, reiche als Ausgleich oft nicht aus, berichtet die Zeitschrift «Diabetes Ratgeber» (Ausgabe 1/2013). Am besten werde auch während des Arbeitstags der Bürostuhl möglichst oft verlassen. Das gehe oft erstaunlich leicht: So könnten Schreibtischarbeiter Telefonate im Stehen führen oder im Büro die Toilette in einer anderen Etage benutzen. Immer gut sei auch, die Treppe statt des Lifts zu nehmen sowie den Drucker nicht in Griffweite zu platzieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer