Kassel (dpa/tmn) - Ein Blumenstrauß zum Geburtstag ist eine nette Geste. Doch beim Überreichen im Büro lauern einige Fettnäpfchen. Eines davon: die Blumen auspacken oder nicht?

«Der wichtigste Grundsatz ist: Ein Blumenstrauß muss immer ausgepackt übergeben werden», sagt Michael Kugel, Stilexperte und Mitglied im Deutschen Knigge-Rat. Denn wird er in Papier eingewickelt übergeben, verwehre das dem Beschenkten den Blick auf den Strauß. Außerdem verhasple sich der andere womöglich beim Auspacken. «Das ist vielen dann unangenehm», erklärt Kugel.

Ein weiterer wichtiger Grundsatz laute, dass ein Blumenstrauß niemals triefend nass übergeben werden sollte. Hat die beschenkte Frau etwa ein helles Kostüm an, sehe man sofort die Wasserflecken. Am besten sei es daher, den Blumenstrauß vor der Übergabe an den Stielen mit etwas Küchenpapier abzutupfen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer