Halle (dpa/tmn) - Auch Studenten sind von der Erhöhung der Krankenversicherungsbeiträge betroffen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt hin. Bis Ende 2010 lag der monatliche Krankenversicherungsbeitrag für versicherungspflichtige Studenten bei 53,40 Euro.

Seit dem 1. Januar müssen sie 55,55 Euro zahlen. Versicherungspflichtig sind alle Studenten, die älter als 25 sind oder mehr als 356 Euro im Monat verdienen. Für versicherungspflichtige Studenten gilt ein besonderer Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung. Er beträgt 70 Prozent des allgemeinen Beitragssatzes. Im vergangenen Jahr lag der allgemeine Beitragssatz bei 14,9 Prozent, für Studenten bei 10,43 Prozent. Seit dem 1. Januar müssen gesetzlich Versicherte 15,5 Prozent bezahlen, Studenten 10,85 Prozent.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer