Arbeitnehmer
Mehr Geld, dafür weniger Stress - das wünschen sich die deutschen Arbeitnehmer mehrheitlich.

Mehr Geld, dafür weniger Stress - das wünschen sich die deutschen Arbeitnehmer mehrheitlich.

Gerten/dpa/tmn

Mehr Geld, dafür weniger Stress - das wünschen sich die deutschen Arbeitnehmer mehrheitlich.

Köln (dpa/tmn) - Auf der Wunschliste deutscher Arbeitnehmer für das Jahr 2011 steht mehr Geld an erster Stelle, gefolgt vom Wunsch nach weniger Stress. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Beratungsfirma Great Place to Work in Köln hervor.

Jeder zweite Arbeitnehmer (50 Prozent) wünscht sich der Umfrage zufolge eine Lohnerhöhung. Bei Beschäftigten zwischen 18 und 29 Jahren sind es sogar 60 Prozent. Insgesamt will gut jeder Fünfte (22) außerdem weniger Stress im Job. Und jeweils etwa jeder Siebte (15) hätte gern mehr Anerkennung von Vorgesetzten sowie weniger Angst vor einem Arbeitsplatzverlust. Befragt wurden 1000 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren.

Vielfach wünschen sich Arbeitnehmer auch, dass sie stärker in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt werden - das sagt ebenfalls etwa jeder Siebte (14). Mehr Glaubwürdigkeit, Respekt und Fairness am Arbeitsplatz fordert rund jeder Achte (13). Es folgen die Punkte Mehr Teamgeist, Spaß bei der Arbeit und größere Verantwortung im Job mit jeweils 12 Prozent. Jeder Neunte sehnt sich nach einem besseren Betriebsklima (11). «Wunschlos glücklich» sind nach eigenen Angaben nur 7 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland.

Trotz der vielen Wünsche ist ein großer Teil der Arbeitnehmer aber zufrieden mit seinem Arbeitgeber. Fast die Hälfte (44) findet ihn «ausgezeichnet» oder «sehr gut». Bei etwas mehr als einem Drittel (37) fällt die Beurteilung mittelmäßig aus. Rund jeder Fünfte (19) bewertet seinen Arbeitgeber dagegen als «mäßig» oder «schlecht». Nur sehr wenige Beschäftigte wollen ihren Arbeitgeber aber möglichst schnell in diesem Jahr wechseln: Das beabsichtigen nur 3 Prozent.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer