Die USA unter Trump

«America first» und «Rede eines Populisten»: Zitate zu Trumps Start

Washington (dpa) - «America first.» - «Amerika zuerst» (Der neue US-Präsident Donald Trump in seiner Antrittsrede.) «Das ist Euer Moment, das ist Euer Tag. Die USA sind Euer Land.» (Trump in seiner Antrittsrede.) «Nun ist die Stunde des Handelns gekommen.» (Trump in seiner Antrittsrede.) mehr

Die USA unter Trump

«Amerika ist absolut unaufhaltsam» - Trumps Antrittsrede im Wortlaut

Washington (dpa) - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert die Rede in einer Übersetzung: «Präsident des obersten Gerichtshofes Roberts, Präsident Carter, Präsident... mehr

Die USA unter Trump

Antrittsrede von Trump: Kampfansage mit gereckter Faust

Washington (AFP) - Zum Ende seiner Antrittsrede streckt Donald Trump die Faust kämpferisch in die Höhe. Die Geste des frischgekürten 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten passt zu seiner Ansprache - sie ist eine Kampfansage. Der 70-Jährige sagt der Washingtoner Elite den Kampf an, die vor der... mehr

Der Anschlag von Berlin

Amri-Gutachten: Rechtsstaat ging nicht an seine Grenze

Düsseldorf. Die FDP im Düsseldorfer Landtag hat ein eigenes Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, um das Vorgehen der NRW-Behörden gegen den Berlin-Attentäter Anis Amri zu bewerten. Seine Ergebnisse hat Henning Ernst Müller, Professor für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Regensburg, am... mehr

Die USA unter Trump

Obamas empfangen Trumps im Weißen Haus

Washington. Wenige Stunden vor der Amtsübergabe haben US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle das Ehepaar Trump im Weißen Haus empfangen. Donald und Melania Trump kamen aus der Kirche St. John, wo sie den offiziellen Teil des Tages mit einer Messe begonnen hatten. Trump trug einen... mehr

Die USA unter Trump

Trump hält letzte Rede vor Vereidigung

Washington. Am Vorabend seine Amtsantritts hat der künftige US-Präsident Donald Trump angekündigt, das politisch wie gesellschaftlich stark polarisierte Land zusammenführen zu wollen. "Wir werden unser Land vereinigen", sagte Trump am Donnerstag in einer Rede während eines Konzerts, das zu seinen... mehr

Die USA unter Trump

Fünf-Stunden-Blitzumzug im Weißen Haus

Es muss schnell gehen: Am Morgen soll sich Barack Obama im Weißen Haus noch wohlfühlen. Am Nachmittag wird es die Heimat von Donald Trump sein. Maloche für die Hausangestellten in der Machtzentrale. mehr

Die USA unter Trump

Wissenswertes zu Amtseinführungen von US-Präsidenten

Am Freitag wird Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt. mehr

Der Anschlag von Berlin

Die Aussagen Winterkorns

Berlin (dpa) - Der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn hat im Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestages ausgesagt. Eine Dokumentation seiner wichtigsten Äußerungen: «Lassen Sie mich (...) meine tiefe Bestürzung darüber zum Ausdruck bringen, dass wir Millionen unserer Kunden enttäuscht haben. mehr

US-Wahl 2016 und ihre Folgen

Trump-Gegner in Washington geraten mit Polizei aneinander

Washington. Vor der Amtseinführung Donald Trumps als US-Präsident hat es in Washington Ausschreitungen und Zusammenstöße zwischen Trump-Gegnern und der Polizei gegeben. Auf Bildern waren am Freitag schwer beschädigte Autos zu sehen. Die „Washington Post“ berichtete von Demonstranten in Washington,... mehr

Die Türkei nach dem Putschversuch

Gedenken an Hrant Dink zehn Jahre nach seiner Ermordung

Istanbul (dpa) - Der Mord an Hrant Dink, dem bekannten armenisch-türkischen Journalisten und Menschenrechtsverteidiger, jährt sich heute zum zehnten Mal. Zum Gedenkmarsch in der türkischen Metropole Istanbul werden Hunderte erwartet. Dink war am 19. Januar 2007 vor dem Redaktionsgebäude der Zeitung... mehr

Anzeige

70 Jahre NRW

70 Jahre Landtag NRW: Parlamentarische Zeitreise in vier Räumen

Düsseldorf. Eckhard Uhlenberg ist sehr zufrieden: „Dass ich das noch erleben darf, bevor ich im nächsten Jahr aus dem Landtag ausscheide“, lächelt der 68-jährige CDU-Politiker. Grund seiner Freude ist eine Dauerausstellung, die er vor vielen Jahren initiiert hat und die seit Mittwoch die 70-jährige... mehr

Der Brexit und die Folgen

Wirtschafts-Experte: „Dann sind wir wieder Konkurrenten“

Wuppertal. Der Campus Freudenberg der Bergischen Universität Wuppertal. Hier hat seit 2003 das Europäische Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen seinen Sitz. Präsident ist Paul J. J. Welfens (59). Zuletzt hat er sich intensiv mit dem Zustandekommen des Brexit-Votums befasst. Herr... mehr

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige

Meinung

Gaucks dramatischer Appell

Werner Kolhoff

ZENSUS: DIE EINWOHNERZAHLEN DER REGION

Die WZ in Sozialen Netzwerken

VIDEOS POLITIK


Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG