Die Silvesternacht von Köln

Vergewaltigungsvorwurf: Ermittlungen wider Willen

Köln/Aachen. Nachdem Frauke Mahr ausgesagt hatte, waren die Abgeordneten völlig überrascht, einige waren konsterniert, die Abgeordneten hatten mit vielem gerechnet, aber nicht mit dem, was Mahr erstmals der Öffentlichkeit erzählte. Als Zeugin vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur... mehr

Die Türkei nach dem Putschversuch

Türkei: 42 Journalisten zur Fahndung ausgeschrieben

Istanbul (dpa). Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei hat die Istanbuler Staatsanwaltschaft 42 Journalisten zur Fahndung ausgeschrieben, darunter eine prominente Regierungskritierin. Die Journalistin Nazli Ilicak gehöre zu 42 Verdächtigen, nach denen im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum... mehr

Die Türkei nach dem Putschversuch

Beck (Grüne): Ditib-Freitagspredigt ist ein „politisches Machwerk“

Köln. In der ersten Freitagspredigt nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei hat die Türkisch-Islamische Union (Ditib), die mit rund 900 Vereinen die meisten Moscheen in Deutschland betreibt, die türkischstämmigen Muslime unter der Überschrift "Unser Volk hat sich für seine Zukunft eingesetzt“... mehr Leser-Kommentare: 2

Politik

Mehr als 10.000 Festnahmen in der Türkei

Istanbul (dpa) - Nach dem Putschversuch in der Türkei hat die Führung des Landes inzwischen mehr als 10.000 Menschen festnehmen lassen. Unter dem Ausnahmezustand ergriff sie außerdem zusätzliche Maßnahmen, um Verdächtigen eine Flucht ins Ausland zu erschweren. 10 856 Reisepässe vor allem von... mehr

Politik

Österreich auf Kontra-Kurs zu AKP

Wien/Düsseldorf. Donnerstag platzte dem österreichischen Außenminister endgültig der Kragen: „Wer sich in der türkischen Innenpolitik engagieren will, dem steht es frei, unser Land zu verlassen“, sagte Sebastian Kurz (ÖVP) nach übereinstimmenden Medienberichten in einem Telefoninterview. Zuvor... mehr Leser-Kommentare: 6

Politik

Wer steckte wirklich hinter dem Militär-Putsch?

Essen. Laut eines Berichts des „Zentrums für Türkei-Studien“ spricht viel dafür, dass der gescheiterte Umsturzversuch tatsächlich – wie von Staatspräsident Erdogan behauptet – auf das Konto von Anhängern der Gülen-Bewegung geht: „Unbestritten ist, dass Gülen-Anhänger sich über Jahre im... mehr Leser-Kommentare: 2

Die Türkei nach dem Putschversuch

Türkei-Expertin Kirchner: "Die Türkei ist extrem polarisiert"

Berlin. Politikwissenschaftlerin Kirchner über den Ausnahmezustand und Europas Dilemma Mit der Ausrufung des Ausnahmezustandes hat der türkische Präsident Erdogan seine harte Reaktion auf den versuchten Militärputsch noch weiter zugespitzt. Magdalena Kirchner, Türkei-Expertin der Berliner "Stiftung... mehr

Kommentar

Türkei: Scheidung von Europa

Wie soll in der Türkei je wieder ein freiheitlicher Rechtsstaat entstehen? Erdogan und seine fanatisierten Anhänger werden ihre Macht nie mehr freiwillig abgeben. Sie werden nie wieder kritische Medien mit nennenswerter Reichweite zulassen. Sie werden nie wieder Oppositionsparteien auch nur in die... mehr

Politik

Bundesanwaltschaft: Ansbach-Täter möglicherweise IS-Mitglied

Ansbach (dpa) - Der erste islamistische Selbstmordanschlag in Deutschland ist nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden bittere Realität. Laut Bundesanwaltschaft besteht der Verdacht einer Mitgliedschaft des 27-jährigen Täters aus Syrien in der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Einen... mehr 2

Anzeige

Meinung

Schnellschüsse sind Populismus

Ulli Tückmantel

Anzeige

ZENSUS: DIE EINWOHNERZAHLEN DER REGION

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG