Nach dem 11. September 2001 erklärte US-Präsident Bush Afghanistan zur Basis des El-Kaida-Terrors. Mit den bekannten Folgen. Jetzt, nach dem Attentat-Versuch von Detroit, spricht Nachfolger Obama vom Jemen als der Brutstätte des neuen Terrorismus. Droht noch ein Krieg? Der Jemen ist bettelarm, gleichzeitig ist seine Lage von strategischer Hochbrisanz. Das sehen die USA und Großbritannien richtig. Aber da ist auch die Lektion vom Hindukusch: Wer bombt, gewinnt keinen Frieden. Er wiegelt einen ungleichen Gegner nur auf. Vielleicht lässt sich ja diesmal das Schlimmste vermeiden - mit ruhiger Hand bei der Afghanistan-Konferenz in London.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer