Eine Rede in holprigem Englisch bringt den neuen EU-Kommissar in Erklärungsnot.

Bedeuten schlechte Englisch-Kentnisse geringere Qualifikation für den Posten?
Bedeuten schlechte Englisch-Kentnisse geringere Qualifikation für den Posten?

Bedeuten schlechte Englisch-Kentnisse geringere Qualifikation für den Posten?

Reuters

Bedeuten schlechte Englisch-Kentnisse geringere Qualifikation für den Posten?

Stuttgart. Mit einer Rede in schlechtem Englisch ist Günther Oettinger im Internet zu zweifelhaftem Ruhm gekommen. Aber wie "fluent" (fließend) muss ein deutscher EU-Kommissar eigentlich die Weltsprache beherrschen? In seinem Lebenslauf gibt der 56-Jährige seine Englisch-Kenntnisse mit "gut" an. Aber zwei derzeit im Internet kursierende Videos lassen einige Beobachter zumindest an seiner Aussprache zweifeln. Durch Aussagen wie: "We cannot allow that everybody does as he pleases" ("Wir können es uns nicht erlauben, dass sich jeder so verhält, wie es ihm gefällt") mit starkem deutsch-schwäbischem Akzent zieht Oettinger zunehmend Lacher auf sich.

Auch Günter Verheugen sprach in Kommissionssitzungen Deutsch

In der EU-Kommission ist Englisch nur eine von drei Arbeitssprachen - neben Französisch und Deutsch. In kaum einer Institution in Europa gibt es zudem so viele Dolmetscher wie bei der Europäischen Union. Oettingers Vorgänger als deutscher EU-Kommissar, Günter Verheugen, sprach nach eigenen Angaben in Kommissionssitzungen Deutsch. Zugleich setzte er sich jedoch für Englisch als gängige Arbeitssprache ein. Und er stellte es auch unter Beweis - wie ein Video bei YouTube beweist.

Oettinger selbst sieht die Videos gelassen. "Ich habe damit kein Problem. Es sollen alle machen, was sie wollen", sagte der Noch-Ministerpräsident Baden-Württembergs. Er versprach, er wolle in Brüssel "die dortigen Möglichkeiten, Fachbegriffe vertieft zu lernen", wahrnehmen. In einem in das Internetvideo hineingeschnittenen Ausschnitt sagt er allerdings mehrfach: "Englisch wird die Arbeitssprache." Auch wenn er mit der Aussprache von "umbrella" (Schirm) ähnliche Probleme hat wie mit "indivisible" (untrennbar).

Bisher wurde die Rede, die Oettinger im Dezember bei einer Konferenz der New Yorker Columbia-Universität in Berlin gehalten hat, im Video-Portal YouTube 1,34 Millionen Mal abgerufen. Im Sozialnetzwerk Facebook gibt es bereits eine kleine Fangruppe namens: "Forget Westerwave - My new englishspeaking before-picture is G. Oettinger" (Die Verballhornung von: "Vergesst Westerwelle - mein neues englischsprechendes Vorbild ist G. Oettinger").

Auch hämische Kommentare über den gebürtigen Schwaben brechen sich Bahn: "Es tut mir leid, aber dieser Politiker kann weder unser Ländle regieren noch irgend ein ihm dargebotenes Fettnäpfchen auslassen", meint ein Nutzer.

Für die meisten Brüsseler "Eurokraten" ist Günther Oettinger ein unbeschriebenes Blatt. Die Nominierung des CDU-Politikers zum neuen EU-Energiekommissar hat viele von ihnen deshalb überrascht. Oettinger gilt als pragmatischer Generalist und Technokrat - und als Netzwerker, eine besonders wichtige Eigenschaft in Brüssel.

Das Thema sei für ihn kein Neuland, erklärt Oettinger. Tatsächlich haben die Grünen kritisiert, dass mit Oettinger ein Befürworter der Atomenergie und der Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken Energiekommissar wird.

Der 56-Jährige lebt getrennt, hat einen Sohn und spielt gerne Tennis und Fußball. Andere Hobbys sind Wandern, Skifahren sowie Rockkonzerte und Kino.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer