Polizisten verlassen am Mittwoch nach einer Durchsuchung ein Haus in Hildesheim. Die Polizei in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hat Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Unterstützern der Terrororganisation «Islamischer Staat» vorgenommen.
Polizisten verlassen am Mittwoch nach einer Durchsuchung ein Haus in Hildesheim. Die Polizei in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hat Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Unterstützern der Terrororganisation «Islamischer Staat» vorgenommen.

Polizisten verlassen am Mittwoch nach einer Durchsuchung ein Haus in Hildesheim. Die Polizei in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hat Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Unterstützern der Terrororganisation «Islamischer Staat» vorgenommen.

Christian Gossmann

Polizisten verlassen am Mittwoch nach einer Durchsuchung ein Haus in Hildesheim. Die Polizei in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hat Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Unterstützern der Terrororganisation «Islamischer Staat» vorgenommen.

Duisburg. Wegen des Verdachts der Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags hat die Staatsanwaltschaft Duisburg mittlerweile drei Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Dinslaken (Kreis Wesel) festnehmen lassen. Gegen die drei Männer solle Haftbefehl beantragt werden, sagte Oberstaatsanwalt Detlef Nowotsch am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Der erste der drei mutmalichen Islamisten war am Mittwochmorgen festgesetzt worden, die beiden anderen wurden am Abend des gleichen Tages festgenommen. Konkrete Anschlagsplanungen seien bislang allerdings nicht festgestellt worden. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer