Ein «Effizienzteam» sollte für den Finanzminister Spar-Potenziale im Landeshaushalt aufspüren. Der Landtag zog Bilanz.

Düsseldorf (dpa/Red). Schlagabtausch über die Spar-Pläne der nordrhein-westfälischen Landesregierung am Freitagvormittag: In einer Aktuellen Stunde haben sich die Abgeordneten im Landtag mit den, vom "Effizienzteam" des Finanzministers ausgeloteten, Spar-Potentialen  auseinandergesetzt. Anfang des Monats hatte die Arbeitsgruppe den Abschlussbericht vorgelegt.

Während die CDU-Opposition die  Bemühungen von Rot-Grün als gescheitert betrachtete -  die Arbeit des Gremiums habe den Steuerzahler 1,8 Millionen Euro gekostet, unter dem Strich aber kaum umsetzbare Vorschläge gebracht - verteidigte die Regierung die Arbeit des Teams.

Außerdem muss der Landtag einen Nachtrag zum Haushalt 2015 verabschieden, um die Mittel zur Terrorbekämpfung um 1,5 Millionen Euro aufzustocken.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer