Trotz Rücktritt bester Laune: Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) lacht am Donnerstag im Landtag auf seinem Abgeordnetenplatz.  Der Politiker nimmt ab sofort nur noch als Abgeordneter an den Landtagssitzungen teil.
Trotz Rücktritt bester Laune: Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) lacht am Donnerstag im Landtag auf seinem Abgeordnetenplatz. Der Politiker nimmt ab sofort nur noch als Abgeordneter an den Landtagssitzungen teil.

Trotz Rücktritt bester Laune: Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) lacht am Donnerstag im Landtag auf seinem Abgeordnetenplatz. Der Politiker nimmt ab sofort nur noch als Abgeordneter an den Landtagssitzungen teil.

dpa

Trotz Rücktritt bester Laune: Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) lacht am Donnerstag im Landtag auf seinem Abgeordnetenplatz. Der Politiker nimmt ab sofort nur noch als Abgeordneter an den Landtagssitzungen teil.

Düsseldorf. Nach dem Rücktritt von NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) hat am Donnerstag Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) kommissarisch die Nachfolge Wittkes angetreten. Wer das Ministeriums für Bauen und Verkehr in Zukunft führen wird, war am Mittag noch nicht klar.

Die Staatskanzlei in Düsseldorf teilte am Donnerstag mit, dass Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) Wittke am Mittag die Rücktrittsurkunde ausgehändigt habe.

Wittke hatte am Mittwoch seinen Rücktritt erklärt. Der Minister war im November 2008 mit 109 km/h in einer Tempo-50-Zone geblitzt worden. Am Mittwoch war zudem bekannt geworden, dass Wittke schon einmal wegen Geschwindigkeitsüberschreitung den Führerschein abgeben musste.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer