Merkel muss die Debatte bitter ernst nehmen. Sie wird zwar noch mit gebremstem Schaum geführt.

Aber spätestens bei einem Scheitern der bürgerlichen Koalition bei den baden-württembergischen Landtagswahlen im Frühjahr 2011 könnte es ernst werden: Dann würde eine Profildebatte einsetzen, die nicht nur schmerzhaft für die Union sein wird.

Bislang ist es ihr gelungen, für politische Ruhe am rechten Rand zu sorgen. Dass es damit vorbei sein könnte, geht aber die gesamte Gesellschaft an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer