wza_142x142_544870.jpeg
Peter Kurz

Peter Kurz

Peter Kurz

Eine gute Patientenverfügung gibt es nicht für 235 Euro zu kaufen. Sie erfordert viel eigene Beschäftigung mit dem Thema. Stunden des Nachdenkens, der Gespräche mit Vertrauten - um herauszufinden: Wie will ich meine letzten Tage verbringen? Vor allem: Wie will ich sie nicht verbringen? Nach diesen Vorarbeiten muss ein kompetenter Berater gefunden werden. Das kann ein Arzt sein, muss es aber nicht. Insbesondere nicht der Arzt, der sich mit überzogenen Honorarforderungen verdächtig macht. Verdächtig, dass er vor allem etwas anderes als das Wohl seines Patienten im Auge hat.

e-Mail: peter.kurz@wz-plus.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer