Trotz der verlorenen Landtagswahl und verheerender Umfragewerte bundesweit - die CDU in NRW erfreut sich einer lebendigen Basis. Gut 7000 Mitglieder sind zu den acht Regionalkonferenzen gekommen, und in den Diskussionen wurde immer wieder klar: Die Basis will mehr mitdiskutieren und -entscheiden - auch nach der Befragung zum Parteivorsitz. Norbert Röttgen und Armin Laschet haben zugesagt, diesen Wunsch ernstzunehmen. Sollte nun auch noch eine hohe Wahlbeteiligung erreicht werden, hätte die Parteibasis ein starkes Aufbruchssignal gesetzt.

stefan.kueper@wz-plus.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer