In seiner Regierungserklärung kündigte NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) an, kleinere Klassen schaffen zu wollen.
In seiner Regierungserklärung kündigte NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) an, kleinere Klassen schaffen zu wollen.

In seiner Regierungserklärung kündigte NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) an, kleinere Klassen schaffen zu wollen.

dpa

In seiner Regierungserklärung kündigte NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) an, kleinere Klassen schaffen zu wollen.

Düsseldorf. Die schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will in der nächsten Legislaturperiode dieKlassen kleiner machen. Die maximale Klassengröße soll künftig in Grund- und Hauptschulen bei 25 Kindern liegen, in Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien bei 28 Kindern.

Das kündigte NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) am Donnerstag in einer Regierungserklärung zu den Empfehlungen der Zukunftskommission NRW an. In den Eingangsklassen der Grund- und Hauptschulen könne diesesZiel bis 2015 erreicht werden, sagte Rüttgers im Landtag. DieExperten-Kommission hatte Empfehlungen für das Land NRW erarbeitet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer