Die marode Hypo Real Estate braucht nochmals 40 Milliarden Euro vom Bund - sonst wäre sie binnen zwei Wochen pleite gewesen. Insgesamt 142 Milliarden Euro Steuergeld hat der Bankenrettungsfonds bislang in die Bank gesteckt - ein Fass ohne Boden.

Trotzdem: Wer A gesagt hat, muss auch B sagen. Ohne Hilfen hätte Deutschland einen zweiten Fall Lehman produziert. Damit man bei den Bürgern aber noch auf einen Funken Verständnis stößt, hätte man auf eine Nacht-und-Nebel-Aktion verzichten sollen.

Dem Steuerzahler muss klar gesagt werden, woran er mit der Bank ist, die ihn bisher acht Milliarden Euro gekostet hat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer