Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Mittwoch beim Festakt zum 70-jährigen Landesjubiläum im Landtag in Düsseldorf.
Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Mittwoch beim Festakt zum 70-jährigen Landesjubiläum im Landtag in Düsseldorf.

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Mittwoch beim Festakt zum 70-jährigen Landesjubiläum im Landtag in Düsseldorf.

Federico Gambarini

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Mittwoch beim Festakt zum 70-jährigen Landesjubiläum im Landtag in Düsseldorf.

Düsseldorf. Am Mittwochmorgen hielt Hannelore Kraft (SPD) im Landtag noch eine Rede zum 70-jährigen Bestehen des NRW-Landtags, danach räumte die NRW-Ministerpräsidentin für diese laufende Woche das Feld der Politik - und lässt sich von der stellvertretenden Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (Grüne) vertreten.

Der Anlass ist ein trauriger: Kraft musste am 29. September Abschied von Ihrer Mutter Anni Külzhammer nehmen, die im Alter von 81 nach einer schweren Krankheit verstorben war. „Es ist eine schwere Zeit für unsere Familie. Wir hatten eine enge Beziehung, und wir haben auch zusammen gelebt“, sagte Kraft  am Mittwoch.

Die Familie wohnt in Mülheim an der Ruhr im unauffälligen Stadtteil Dümpten. Hannelore Kraft bat am Mittwoch über ihre kurze Mitteilung hinaus um die Beachtung ihrer Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit. Unsere Zeitung wird sich daran selbstverständlich halten. (kup)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer