Tolle Zeiten waren das, als wir ohne schlechtes Gewissen restlos alles in die graue Tonne schmeißen durften. Halt! Eine Ausnahme gab’s: "Keine heiße Asche einfüllen", hieß es auf einem Aufkleber für besonders leichtfertige Kohleheizer.

Heute stehen vier verschiedenfarbige Mülleimer für Bio, Glas, Papier und den Rest unter der Spüle, werden Joghurtbecher ausgewaschen und Müsli-Tüten nach Pappe und Zellophan getrennt. Die Gelbe Tonne Plus würde die Trennung wenigstens ein gutes Stück vereinfachen. Doch viele Bürger hegen nach wie vor den Verdacht: Getrennt sammeln, gemeinsam verbrennen!

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer