Auch wenn die Zahlen in NRW sinken: Immer noch wird mehr als jede dritte Ehe nach durchschnittlich vier Jahren wieder geschieden. Oft erfolgt die Trennung einvernehmlich - die Ehepartner können oder wollen einfach nicht mehr miteinander.

Man mag als Außenstehender zu Ehescheidungen stehen, wie man will. Doch für die Betroffenen ist insbesondere bei einer einvernehmlichen Scheidung wichtig, dass das Verfahren schnell beendet wird. Mehrmonatiges Warten auf Auskünfte der Versorgungsträger ist dann doppelt unangenehm.

Doch nicht nur Scheidungswillige und Rechtsanwälte profitieren von dem neuen Computersystem. Auch die Mitarbeiter der Familiengerichte und der Versorgungsträger werden durch den elektronischen Datenaustausch erheblich entlastet.

horst.kuhnes@wz-newsline.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer