Düsseldorf (dpa). Während der Sanierungsarbeiten auf der A-40-Rheinbrücke in Duisburg werden die Fahrverbote für Lastwagen streng überwacht.

Die Polizei wolle an die 60 Beamte einsetzen, sagte Polizeidirektor Michael Frücht am Donnerstag im Verkehrsausschuss des Düsseldorfer Landtags. Das Fahrverbot werde auch mit Gewichtsblitzern überwacht. Auf der vielbefahrenen, sanierungsbedürftigen Rheinbrücke dürfen nach Freitagabend (6.3., 22.00 Uhr) keine Lastwagen mehr in Richtung Essen fahren. Nur eine Spur ist offen. Auf der zweispurigen Fahrbahn in Richtung Venlo sind zunächst keine Einschränkungen geplant.

«Wir rechnen massiv damit, dass der Lkw-Verkehr auf das Stadtgebiet Duisburg ausweichen wird», berichtete Frücht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer