Dass es 2010 keine Erhöhung gibt, haben gut informierte Rentner erwartet. Doch schmerzlich wird ihnen klar, dass sie jahrelang keine Steigerung erhalten. Das ist bitter. Doch sie sollten bei allem Ärger bedenken, dass auch die Löhne der Jüngeren nicht wachsen, oft sogar sinken.

Dennoch werden Forderungen nach außerplanmäßigen Rentenerhöhungen laut werden. Was gefährlich wäre. Denn die bevorstehende lange Durststrecke hat auch damit zu tun, dass die Politik seit 2005 die Rentenformel manipuliert. Die Kopplung von Rentenhöhen mit Nettolöhnen sollte unantastbar sein.

martin.vogler@wz-plus.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer